Bioökonomie:

Potenziale und Risiken

Bioökonomie dient zur „Erzeugung, Erschließung und Nutzung biologischer Ressourcen, Prozesse und Systeme, um Produkte, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren im Rahmen eines zukunftsfähigen Wirtschaftssystems bereitzustellen. Sie kann insofern dazu beitragen, Ökonomie und Ökologie für ein nachhaltiges Wirtschaften zu verbinden. Die Analyse möglicher Auswirkungen einer Transformation hin zu einer Bioökonomie verlangt nach skalen- und disziplinenübergreifenden Ansätzen.



1. Wie kann eine Transformation hin zur Bioökonomie ermöglicht werden, die gleichzeitig eine nachhaltige Nutzung von natürlichen Ressourcen, globale Ernährungssicherheit und wirtschaftliche Entwicklung gewährleistet?

 

 

2. Wie kann erreicht werden, dass lokal natürliche Ressourcen nachhaltig bewirtschaftet werden und Biodiversität erhalten bleibt, sowie global zur nachhaltigen Ernährungssicherung beigetragen wird und dabei neue Wertschöpfungsketten erschlossen werden?